Online-Gästebefragung Facebook
Datenschutz
Stellenangebote
Impressum
Praktikumsplatz
Sitemap

Heilbronn

Trennlinie

Besuchen

Trennlinie

Events

Trennlinie

Veranstaltungskalender

Trennlinie

Tagen

Trennlinie

Service

Trennlinie

Presse

Trennlinie
Suchen
Trennlinie

Trennlinie


Service / Newsletter / Newsletter lesen / Heilbronn Newsletter Nr. 23 2016


09.06.2016 - Heilbronn Newsletter Nr. 23 2016



1. 1000 Sängerinnen und Sänger lassen Stadt erklingen
Festival-Feeling in der Innenstadt - bei der Veranstaltung Magie der Stimmen wird die Heilbronner City am Samstag, 11. Juni, wieder zur Freilichtbühne für rund 1000 Sängerinnen und Sänger.



Ob Klassisch, Gospel, Musical oder Pop lassen fast 1000 Sängerinnen und Sänger auf vier Bühnen die Innenstadt erklingen. Foto: Heilbronn Marketing GmbH

Ab 12 Uhr ist an diesem Samstag auf den Bühnen am Kiliansplatz, in der Fleiner Straße, am K3 und am Hafenmarkt bis in die Abendstunden Musik geboten. Ein besonder Höhepunkt ist der Auftritt der Neckarsulmer A-cappella-Band mundARTmonika um 17.15 Uhr am Hafenmarkt. Die vier Männer haben sich seit der Gründung ihrer Band im Jahre 2005 mit ihrem Vocal-Pop-Comedy-Programm weit über die Region hinaus einen Namen gemacht.



2. Gemeinderat tagt wieder
Am kommenden Dienstag, 14. Juni, trifft sich der Gemeinderat zu seiner nächsten öffentlichen Sitzung ab 17 Uhr im Großen Ratssaal.

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem das Ausscheiden von Stadtrat Thomas Strobl sowie von Stadträtin Helga Drauz aus dem Gemeinderat. Darüber hinaus stimmt der Gemeinderat über die Nachfolger der beiden Uwe Mettendorf und Dr. Albrecht Merkt ab.

Weitere Infos: www.gemeinderat-heilbronn.de



3. Sibel Kekilli trägt sich ins Goldene Buch ein
Gestern hat sich die in Heilbronn geborene und mehrfach ausgezeichnete Schauspielerin Sibel Kekilli bei einer Stippvisite im Heilbronner Rathaus ins Goldene Buch der Stadt eingetragen.



Beid­sei­tig Freude über den Eintrag ins Goldene Buch der 35-jährige Kekilli im Amtszimmer von Oberbürgermeister Harry Mergel. Foto: Popp

Neben ihrer Karriere als Schauspielerin ist Kekilli aktiv als Botschafterin für Terre des Femmes und unterstützt Projekte für Roma-Mädchen in Bulgarien, setzt sich für Amnesty International oder das World Food-Programm der Vereinten Nationen gegen Hunger ein.



4. Nächste BUGA-Baustellenführung startet bald
Am Freitag, 17. Juni, 17 Uhr, findet eine anderthalbstündige Führung über das Gelände der Bundesgartenschau statt.

Startpunkt ist die Infobox am Lauerweg 2. Parkmöglichkeiten gibt es beim Media Markt oder im Parkhaus am Bollwerksturm. Es empfiehlt sich, festes Schuhwerk sowie witterungsgerechte Kleidung zu tragen.

Weitere Infos: www.buga2019.de



5. Aktion Stadtradeln beginnt
Von Sonntag, 12. Juni, bis Samstag, 2. Juli, treten die Radler im Stadt- und Landkreis Heilbronn bei der Aktion Stadtradeln fleißig in die Pedale. Insgesamt 441 Kommunen nehmen an der Aktion teil.

Ziel dieser Aktion ist es, Kilometer auf dem Fahrrad zu sammeln und somit das Klima zu schützen.

Auftakt der Aktion ist am 12. Juni eine Radsternfahrt für Groß und Klein zum Raderlebnistag in Brackenheim. Startorte dieser „RadKultour“ sind Bad Friedrichshall, Bad Wimpfen, Heilbronn, Neckarsulm, Nordheim und Weinsberg. Die Radtouren beginnen jeweils mit einem kulturellen Angebot wie Stadt-, Burg- oder Museumsführungen.

Mitmachen können alle, die in der Stadt bzw. im Landkreis Heilbronn wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen.

Als besonderen Anreiz loben die Stadt Heilbronn und der Landkreis Heilbronn mehrere Sonderpreise aus. Attraktive Gutscheine gibt es für diejenigen, die die meisten Kilometer radeln, für das Team, das die meisten Fahrradkilometer sammelt (absolut), und das Team, das pro Teilnehmer die meisten Kilometer radelt (Durchschnittswert). Darüber hinaus werden Sonderpreise für Schulen bzw. einzelne Schüler vergeben.

Registrierung und weitere Infos zur Aktion Stadtradeln unter www.stadtradeln.de/heilbronn2016.html beziehungsweise www.stadtradeln.de/landkreis_heilbronn2016.html.



6. Roadshow „Grün in die Stadt“ kommt nach Heilbronn
„Grün in die Stadt“ heißt die Roadshow des Bundesverbandes für Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau, die am Montag, 13. Juni, in Heilbronn auf dem Kiliansplatz Halt macht und den Platz mit einem sogenannten „Pop-up“-Garten, einem temporären Park, einen Tag lang in eine grüne Stadtoase verwandelt.

An ansprechenden Infoständen können sich Bürgerinnen und Bürger außerdem mit dem Thema Stadtgrün vertraut machen. Ein abwechslungsreiches Programm mit unter anderem Foto-Box und einer 3D-Street-Art-Künstlerin bietet Unterhaltung für Groß und Klein.

Weitere Infos: www.gruen-in-die-stadt.de



7. „Treffpunkt Deutsch“ sucht Verstärkung
Viele Menschen, die als Flüchtling oder Einwanderer nach Deutschland kommen, würden gerne Einheimische treffen und mehr Deutsch sprechen. Der „Treffpunkt Deutsch“ des Freundeskreises der Stadtbibliothek bietet eine solche Gelegenheit.

Immer montags von 15 bis 16.30 Uhr finden die Treffen statt. In kleinen Gruppen werden - je nach Wissensstand - angeregte Gespräche geführt, gespielt oder Wörter und Redewendungen geübt.

Zur Verstärkung sucht der Freundeskreis weitere Ehrenamtliche, die dafür zwei Stunden Zeit mitbringen und bereit sind, Menschen, die Deutsch als Zweitsprache lernen, in kleinen Gruppen zu unterstützen. Interessenten melden sich per E-Mail: info@lesen-hoeren-wissen.de oder Telefon, (07131) 56-2663.



8. Unfallquote leicht gestiegen
Die Zahl der Verkehrsunfälle in Heilbronn ist 2015 im Vergleich zum Vorjahr auf 5389 Unfälle angestiegen, das sind genau 400 mehr als im Jahr 2014. Deutlich zurückgegangen ist dagegen die Zahl der Verkehrstoten, hier sank die Zahl von acht auf zwei Personen.

Ausgewertet wurden die Zahlen der polizeilichen Unfallstatistik kürzlich von der gemeinsamen Kommission von Polizei, Stadt, Landratsamt Heilbronn und den Verkehrsbetrieben. Ein besonderes Augenmerk werfen die Experten bei ihrer jährlichen Sitzung auf Unfallhäufungen mit auffallend ähnlichen Ursachen. Hier reagiert das Amt für Straßenwesen zumeist mit Umbauten oder Veränderungen bei Ampelschaltungen.

Weitgehend gelungen ist dies beispielsweise an der Landesstraße L 1111, dem Autobahn-Zubringer zwischen Heilbronn und Donnbronn und am Kurt-Schumacher-Platz. Näher beobachtet wird dieses Jahr die bereits erfolgte Einrichtung einer doppelten Linksabbiegespur in Richtung Austraße/ Kaufland in der Karl-Wüst-Straße.

Besonders im Fokus hat die Kommission auch Schulwegunfälle. Hier ist die Zahl von zwölf Unfällen im Jahr 2014 auf vier im vorigen Jahr gesunken. Sehr erfreulich ist, dass es keinen Todesfall zu beklagen gab. Um Unfällen vorzubeugen, erstellt die Stadt Heilbronn seit längerem mehrsprachige Schulwegpläne, die künftig auch auf Radfahrer erweitert werden sollen.

Gesunken ist 2015 auch die Zahl der Unfälle, an denen Radfahrer beteiligt waren. Ihre Zahl ging von 135 auf 124 zurück, auch ist die Zahl der Todesfälle von zwei auf null gefallen. Schwerverletzte Radfahrer gab es 2015 elf, das waren acht weniger als im Jahr zuvor.



9. Schwimmen, Radeln, Laufen
Ob im Wasser, auf dem Rad oder dem Asphalt, der Sparkassen Challenge Heilbronn am Wochenende 18. und 19. Juni verspricht wieder große Spannung. Das Besondere in diesem Jahr: Heilbronn ist Austragungsort der Deutschen Meisterschaften im Triathlon.



2500 Triathletinnen und Triathleten, darunter erneut nationale und internationale Spitzensportler, haben sich für diesen Wettkampf angemeldet und zeigen ihr sportliches Können. Foto: Archiv

Aufgrund der Sportveranstaltung ist mit Straßensperrungen und Umleitungen zu rechnen.

Am Samstag, 18. Juni, ist wegen des Junior Challenge und des Challenge Frauenlaufs der Rad- und Fußweg entlang dem Neckarufer zwischen dem Wertwiesenpark und der Götzenturmbrücke von 12 bis 17 Uhr gesperrt. Die Zufahrt zum Freibad Neckarhalde über die Knorrstraße ist möglich.

Für Fahrzeuge aller Art ist von Samstag, 12 Uhr, bis Sonntagabend die Götzenturmbrücke gesperrt. Radfahrern und Fußgängern steht die Verbindung über den Neckar jedoch weiter zur Verfügung. Ebenfalls geschlossen hat am Samstag, 18. Juni, die Tiefgarage im Heilbronner Rathaus.

Am Sonntag, 19. Juni, wird es wegen des Triathlons Challenge Heilbronn im Bereich der Bahnhof-, Olga-, Holz- und Badstraße Verkehrseinschränkungen geben. Die Bahnhofstraße ist am Sonntag von 9 bis 16 Uhr für den Kfz-Verkehr gesperrt, ebenso die Kranenstraße. Das CityParkhaus experimenta ist am Sonntag, 19. Juni, von 8 bis 16 Uhr geschlossen.

Es besteht zum Teil auch ein Parkverbot im Gebiet zwischen Bahnhofstraße, Holzstraße und Neckar. Anwohner können im Mitarbeiter-Parkhaus von Kaufland, Olgastraße 77, von 6 bis 22 Uhr kostenfrei parken.

Am Sonntag von 9 bis 18 Uhr fahren die Stadtbahnen in beiden Richtungen über den Hauptbahnhof direkt zum Haltepunkt Trappensee und umgekehrt. Dazwischen wird ein Schienenersatzbus eingesetzt, die Haltestellen Rathaus und Neckarturm entfallen. Die Buslinien 1, 10, 12 und 6x können die Haltestellen zwischen Hauptbahnhof/Zentraler Omnibusbahnhof und Allee/Post bzw. Harmonie nicht bedienen.

Wegen des Radsonntags „Natürlich mobil“ am Sonntag, 19. Juni, ist die B 27 zwischen Mosbach und Heilbronn/Einmündung Binswanger Straße von 7 bis 19 Uhr gesperrt.

Weitere Infos: www.challenge-heilbronn.de



10. Theaterstück zum Klimaschutz
Um Kinder zwischen zehn und zwölf Jahren für das Thema Klimaschutz zu sensibilisieren, gibt es jetzt ein Theaterstück, das von jeder Schule kostenlos bei der städtischen Klimaschutzleitstelle gebucht werden kann.

Das Projekt „Die Handy-Story“ erklärt Schülern der fünften und sechsten Klassen, welche Auswirkungen die Fertigung eines Smartphones auf Klima und Umwelt hat: vom Abbau von Coltan im Kongo über den Zusammenbau in China sowie den Verkauf und die Nutzung in Heilbronn bis hin zur giftigen Verschrottung in Ghana.

Premiere ist am Mittwoch, 15. Juni, 18 Uhr, im Robert-Mayer-Gymnasium, Bismarckstraße 10, Raum 206 (Musiksaal). Die Klimaschutzleitstelle bittet aufgrund der begrenzten Platzzahl um vorherige Anmeldung bei André Gützloe, Telefon (07131) 56-4182, E-Mail: dr.andre.guetzloe@stadt-heilbronn.de.

Weitere Infos: www.thomasfritsche.com und www.facebook.com/diehandy-story.

zurück